Montag, 14. März 2011

Am 21. Dezember 2012 werde ich vielleicht sterben!

Aber falls dem so sein sollte, dann ganz sicher nicht wegen irgendwelcher Planeten X, Bewusstseins- oder Magnetsprünge. Eventuell wird mich jemand um die Ecke bringen wollen oder ich übersehe ein Auto beim Überqueren der Straße. Vielleicht wird aber auch ein sowjetischer Liebhaber afghanischer Windhunde meine Haare toll finden und sie seinen Hunden einflechten wollen, wozu er mich allerdings skalpieren und töten muß. All das ist sehr viel wahrscheinlicher als der Weltuntergang 2012! Hier sind die Fakten mal auf deutsch zusammengefasst, und eine großartige Grafik dazu folgt nun:


(Zum Vergrößern bitte draufklicken.)

Es ist also mal wieder nichts weiter als Panikmache weltuntergangsaffiner Verschwörungsfraggles, deren Leben so unfaßbar langweilig sein muß, daß sie sich dessen und gleichzeitig das Ende der Welt zusammenphantasieren müßen, damit überhaupt mal irgendwas passiert. Ich weiß nicht, ob ich das traurig oder lächerlich finden soll. Ich denke, eine gelungene Melange aus beiden wird es tun. Und, mann, ich will unbedingt Bilder von den Gesichtern enttäuschter Apokalüstiger, wenn die Uhr auch in der letzten Zeitzone auf 0:00 Uhr am 22. Dezember gehüpft ist, ohne daß was passierte! Freuen die sich dann oder sind sie enttäuscht? Wir werden sehen. Und, da an dem Tag sonst vermutlich eher nichts passieren wird - wenigstens das wird ein Spaß!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen